Monitoringbericht 2013 - Reintegration Assistance from Switzerland (RAS)

In der Schweiz können Personen aus dem Asylbereich, welche sich für eine freiwillige Rückkehr in ihr Heimatland entscheiden, Unterstützung für ihre Reintegration beantragen. Das Projekt Reintegration Assistance from Switzerland (RAS) wird vom Bundesamt für Migration (BFM) finanziert und von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) umgesetzt. Es bietet Rückkehrern materielle Hilfe in der ersten Zeit nach ihrer Ankunft im Heimatland. Diese Hilfe soll zur Reintegration der Rückkehrer beitragen, indem sie es ihnen ermöglicht, ein individuelles Projekt (Beruf, Ausbildung, Wohnen, Gesundheit usw.) umzusetzen. Das BFM stellt ein Monitoring dieser Projekte sicher. Zu diesem Zweck besuchen Vertreter der IOM-Büros vor Ort einige Monate nach der Auszahlung der Reintegrationshilfe die betroffenen Personen. Der vorliegende Bericht schliesst an den Monitoringbericht von 2009/2010 an und fasst die wichtigsten Ergebnisse in Bezug auf die begünstigten Personen, die zwischen Januar und Juni 2012 im Rahmen des RAS-Programms in ihr Heimatland zurückgekehrt sind, zusammen. Gleichzeitig legt der Bericht Empfehlungen für den weiteren Verlauf des Projekts vor.

Deutsche Version als Download verfügbar

Direkter Link zum IOM Bookstore (Englische Version)

Attachment: